Ulrich Brummel

Name: Ulrich Brummel


Lieblings-Rezept: Rührei


Motto: „Hühner liegen mir!“


Website: Mund-zu-Mund-Progaganda zählt!


Herr Brummel und das liebe Federvieh

Sonntags Abend, wenn sich die meisten schon auf den Tatort vorbereiten, kommt Herr Brummel gerade aus dem Hühner-Stall. „Noch mal eben“ was gucken, erledigen, machen, sammeln. Wer Landwirtschaft betreibt, weiß, dass immer etwas zu tun ist. Und der weiß auch, dass man seine Sache gerne tun muss. „Sonst kannst du es gleich vergessen“, bestätigt Ulrich Brummel. Seine Hühner sind ihm ans Herz gewachsen. Er hat einen guten Draht zu ihnen. Manche brauchen Hunde, andere Großvieh und Ulrich Brummel kann irgendwie gut mit Hühnern. Früher hat er Bullen-Mast betrieben. Jedoch bedeutete das eine hohe Kapitalbindung für längere Zeit, auf Dauer rechnet sich so etwas nicht für Kleinbetriebe. Da sind Hühner schon die bessere Wahl und irgendwie erscheinen sie ihm liebenswerter. Er verkauft seine Eier bei sich Zuhause und gleichzeitig beliefert er zweimal die Woche regionale Abnehmer. „Das funktioniert gut, weil die Preise auch wieder stimmen. Den Leuten ist wichtig, wie es schmeckt und dass es wirklich frisch ist. Das geht ja nur, wenn die Ware von hier kommt und hier gegessen wird“, ist Ulrich Brummel überzeugt.

Freilandhaltung mit Wintergarten – schön ausgebaut!

Weil Ulrich Brummel gerne Rührei isst, hatte er sich vor Jahren 5 eigene Hühner zugelegt. Jeden Tag Eier frisch vom Stall in die Pfanne. Und wie das bei glücklichen Hühnern so ist, legten sie bald mehr als Ulrich Brummel mit seiner Familie essen konnte. Der Verkauf Zuhause startete. Und die 5 Hühner blieben nicht alleine. Bis heute wohnen 2500 Hühner in seinem Stall mit Auslauf. Und hübsch ist es hier, mit einem Wintergarten vorne dran, ähnlich einer Voliere. Am Anfang bohrte Herr Brummel für den Auslauf schlicht ein Loch in die Wand, heute ist alles nach gesetzlichen Richtlinien umgebaut worden. Das Futter kommt aus der Gegend, man kennt sich. Herr Brummel ist vorsichtig, er geht kein Risiko ein. Er hat zwar gerne Kunden zu Hause, aber nicht im Stall. „Wir haben nichts zu verstecken, aber viel zu verlieren. Geflügel ist so empfindlich. Eingeschleppte Viren oder Bakterien sind immer eine potentielle Gefahr“, berichtet Ulrich Brummel. So bleiben diu Hühner auf der Stange unter sich und sind glücklich, dass es ihnen gut geht. Dafür sorgt Herr Brummel.

Ei-erlei Skurriles

Eier von glücklichen Hühnern aus der Senne schmecken: Gebacken, gerührt, oder gekocht. Mancher Kunde ist so überzeugt vom guten Potenzial des Senne-Eis, dass er direkt vor Ort das erste Ei roh austrinkt. Doch schon früher zu Omas Zeiten gab es Kurioses im Umgang mit Eiern und der Gesundheit. Damals schlug man Eidotter und Eiweiß getrennt auf, mischte es anschließend zusammen und kürte das ganze mit einem kräftigen Schluck Rotwein. Wer mochte, mixte noch etwas Zucker unter. „Energie hoch drei versprach sich meine Oma davon, wenn mal jemand krank oder abgespannt war. Optisch sieht das Ganze auch nicht schlecht aus“, meint Herr Brummel. Ob er es schon mal selbst ausprobiert hat? „Nein, aber machen Sie das mal und erzählen mir, wie es war!“, gibt er belustigt zurück.

Hier findest du uns:

 

Ulrich Brummel
Rietberger Weg 3
33161 Hövelhof
Fon: 05257 2544